Willkommen

in der Audorfer Geschichte

Historischer Verein Audorf e.V. 

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste,

als gebürtigen Oberaudorfer hat es mich sehr gefreut, von der Mitgliederversammlung am 21. April zum 1. Vorsitzenden gewählt worden zu sein. Mein lieber Kollege Wolfgang Wright, bisheriger 1. Vorsitzender, konnte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl stellen. Auch von dieser Stelle aus ein herzlicher Dank für seine Vereinsführung in den vergangenen zwei Jahren.

Aufgewachsen in Mühlbach, Gemeinde Kiefersfelden, und vier Jahre Volksschule in Oberaudorf waren mit prägend für mein geschichtliches Interesse an unserer Heimat. Da konnten auch 35 Berufsjahre im Ruhrgebiet nichts daran ändern, ganz im Gegenteil, mehr denn je hat mich die Vergangenheit dieses Fleckens im Inntal fasziniert!

Auch wenn  man das von einem Maschinenbau Ingenieur nicht unbedingt erwartet, so hat mich vor einigen Jahren eine große Leidenschaft für die künstlerische Vergangenheit in unserem Inntal in den Bann gezogen und so habe ich umfangreiche Informationen über Inntal-Aufenthalte der Maler im 19. Jahrhundert zusammengetragen.

So freue ich mich außerordentlich, gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen auch in Zukunft über den Historischen Verein Audorf e.V. möglichst vielen Menschen die bedeutende Geschichte unserer engeren Region spannend näher zu bringen!

Sollten Sie mit dazu beitragen wollen, wenden Sie sich bitte an mich!

Norbert Schön, 1. Vorsitzender

Email: n.schoen@t-online.de, Tel.: 08033 3089993  

Aufgabe des Historischen Vereins Audorf e.V.

Der Graue Stein am Wildbarren

war und ist es, geschichtliche Vorgänge aufzuzeigen, die auf den Ort und die nähere Umgebung Bezug nehmen. Erreicht wird diese Zielsetzung auch durch Erstellung und Renovierung historischer Objekte wie Gedenktafeln, Marterl oder Bildsäulen, die auf örtliche, historische Geschehnisse hinweisen.